Statement zur MELKUS Sportwagen GmbH Insolvenz

von Sepp Melkus

Statement zur MELKUS Sportwagen GmbH Insolvenz

Dass der Markt für Kleinserienhersteller sehr schwierig ist haben wir und leider auch weitere Sportwagenmarken bitter erfahren müssen. Das Projekt MELKUS RS2000 wurde mit viel Liebe zur Markenhistorie und jeder Menge Enthusiasmus sowie kräftezehrendem Engagement aller Teammitglieder umgesetzt. Was letztendlich ausblieb war der Vertriebserfolg in den notwendigen Stückzahlen.

Die Firmeninsolvenz im Jahr 2012 betraf ausschließlich die Melkus Sportwagen GmbH unter der Geschäftsführung von Sepp Melkus mit der Fertigung des MELKUS RS2000. Alle weiteren MELKUS Unternehmen wie das BMW Autohaus( Schloz-Wöllenstein Gruppe), MELKUS Mobile ( Robert Melkus), MELKUS Kartbahn / Event&Trade ( Ronny Melkus) sowie MELKUS Motorsport ( Peter Melkus) sind von der Insolvenz weder wirtschaftlich noch strukturell betroffen.

Infolge der angestrebten Weiterführung der MELKUS RS2000 Fertigung verlief die Suche der Insolvenzverwaltung nach einem passenden Investor leider nicht erfolgreich.  Es gab zwar konkrete Kauf- bzw. Übernahmeinteressenten aber es konnte keine Einigung erzielt werden. Die Begründung dafür lag hauptsächlich bei den unterschiedlichen Vorstellungen hinsichtlich der Vergabe der MELKUS Markenrechte. Diese sollten auch für die Zukunft bei der Familie verankert sein um auch weiteren Generationen die Möglichkeit zu geben die seit 60 Jahren gewachsene Tradition zu nutzen und weiter zu führen. Die Insolvenzverwaltung konnte die Betriebsausstattung der MELKUS Sportwagen GmbH inklusive den Produktionswerkzeugen veräußern, die Markenrechte verbleiben allerdings in Familienbesitz.

Das Unternehmen MELKUS Motorsport, welches seit 1994 unter der Leitung von Peter Melkus hauptsächlich auf der Rennstrecke aktiv ist, machte sich deshalb zur Aufgabe das bis dahin sehr erfolgreiche Revival der traditionsreichen sächsischen Marke aufzugreifen.  Die Fertigung im Unternehmen beschränkt sich heute ausschließlich auf MELKUS RS1000 Renn-und Straßenfahrzeugen sowie auf den Einsatz von MELKUS RS2000 GTR Rennfahrzeugen im Motorsport. Das Unternehmen ist allerdings auch Ansprechpartner für Service und Teile aller bisher gefertigten MELKUS Renn-und Sportwagen sowie für LOTUS Fahrer. Übrigens stellt sich auch Sepp Melkus wieder in den Dienst des Unternehmens u.a. mit der Betreuung dieser Website sowie Unterstützung in der Fertigung und im Motorsport.

Wir hoffen dass wir mit diesem Statement alle offenen Fragen klären konnten und freuen uns natürlich wenn Sie uns die Treue halten. Ab sofort sind wir auf dieser Plattform unter www.melkus-motorsport.de wieder für Sie erreichbar. Das MELKUS Motorsport Team hofft auf Ihre Unterstützung auf und neben der Rennstrecke und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Verfügung.

Zurück